Was ist Pilates?

 

Pilates ist ein ganzheitlich ausgerichtetes Fitnesssystem, das auf den Einklang zwischen Körper und Geist zielt. Im Vordergrund steht die Stärkung der tiefen Muskulatur, da diese für Haltung, Stabilität und Körpergefühl verantwortlich ist. Mittels Dehn- und Kräftigungsübungen wird ein ausgeglichene Verhältnis von Flexibilität und Kraft im Körper erzielt, weshalb es immer öfter in der Rehabilitation und in der Physiotherapie Anwendung findet. Durch die Vielseitigkeit der Methode profitieren alle, die ihre Fitness und ihr allgemeines Wohlbefinden verbessern wollen, sowie Personen mit Rückenschmerzen oder Haltungsschäden, ältere Menschen, Athleten und Tänzer.

 

 

Warum Pilates nach der BASI® Philosophie?

Die Philosophie von BASI® Pilates ist, die von Joseph Pilates entwickelte ursprüngliche, reine Form der Methode zu erhalten und gleichzeitig mit neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen zu vereinen. Das Unterrichten in der neutralen Beckenstellung ist nur einer der vielen Aspekte. Rehabilitation und Umlernen sind zentrale Elemente des Trainings, werden aber in ein ganzheitliches Format integriert, so dass immer „das Ganze“ im Vordergrund steht. Die Kenntnis aller Pilates-Geräte in ihrer vielseitigen Anwendung erlaubt es uns, das Training den Bedürfnissen und Zielen eines jeden Einzelnen entsprechend zu gestalten. So kann selbst im Duo-, Trio- oder Kleingruppentraining für jeden, gleich welchen Alters und Fitnessniveaus, ein individuelles Programm zusammengestellt und auf die jeweiligen Bedürfnisse eingegangen werden.

Joseph Pilates wurde 1880 in der Nähe von Düsseldorf geboren. Er war ein kränkliches Kind, das unter Rachitis, Asthma und rheumatischem Fieber litt. Sein Versuch, diese Leiden zu überwinden, brachte ihn dazu Bodybuilding, Gymnastik, Tauchen und andere Sportarten zu betreiben. Er beschäftigte sich mit östlichen und westlichen Bewegungssystemen und -philosophien und wurde stark von den altgriechischen und römischen Heillehren geprägt.

 

Joseph Pilates

Im Jahre 1912 reiste Joseph Pilates nach England. Als der erste Weltkrieg ausbrach, wurde er zusammen mit anderen deutschen Staatsangehörigen in einem Lager auf der Isle of Man interniert. Dort lehrte und praktizierte er sein körperliches Fitness-Programm. Ebenfalls in diesem Lager begann er Geräte zu entwickeln, die ihm bei der Rehabilitation Behinderter und Kranker helfen sollten. Er kehrte zunächst nach Deutschland zurück, aber als sich dort das politische Klima zu ändern begann, beschloß er, in die USA auszuwandern. Auf der Überfahrt in die USA traf Joseph auf Clara, die bald darauf seine Frau wurde.

 

1926 eröffneten Joseph und Clara Pilates in New York das erste Pilates-Studio, welches sowohl von der Elite der New Yorker Gesellschaft, als auch von Zirkusartisten,Turnern und Tänzern frequentiert wurde.  Joseph Pilates betrachtete seine Methode, die er „Contrology“ nannte, als Lebensart und als Weg zu vollkommener Gesundheit und entwickelte im Laufe seiner Karriere mehr als 600 Übungen für die verschiedenen Teile der von ihm konzipierten Geräte.

 

Joseph Pilates starb 1967 im Alter von 87 Jahren. Sein Lebenswerk wurde erst nach seinem Tod weltweit bekannt und zählt heute zu einer der am stärksten boomenden und gleichzeitig effektivsten Trainingsmethoden für Fitness und ganzheitliches Wohlbefinden.

 

zum Video der Apotherken-Umschau